Pflegefachfrau / Pflegefachmann – meco Akademie für Gesundheitsberufe

Generalistische Ausbildung Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Drei Berufe mit nur einem Abschluss

Die neue Pflegeausbildung vereint die bisherigen Ausbildungen Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege zu einem Berufsbild und wird daher auch „Generalistik“ genannt. Mit dem neuen Abschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“ können Absolvent*innen zukünftig in allen Versorgungsbereichen, egal ob im Krankenhaus oder im Altenpflegeheim, tätig sein.

 Was sind die Vorteile der generalistischen Ausbildung? 

  • In der Ausbildung lernen Sie den Pflegeberuf in seiner ganzen Bandbreite kennen und haben vielfältigere Jobmöglichkeiten, d.h. Sie können sowohl mit Kindern als auch mit alten oder kranken Menschen arbeiten
  • Durch die generalistische Ausbildung sind Sie auf die veränderten Anforderungen einer alternden Gesellschaft vorbereitet und profitieren von Ihrem interdisziplinären Fachwissen
  • Da der Abschluss zur Pflegefachfrau*mann europaweit anerkannt ist, können Sie Arbeitserfahrungen im Ausland sammeln. Eine größere Flexibilität kann darüber hinaus auch höhere Anreize für einen besseren Lohn schaffen

Weitere Informationen zur neuen Ausbildung und zum Pflegeberufegesetz finden Sie in den FAQs.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit unserer Bildungsberatung und sichern Sie sich Ihren Ausbildungsplatz!

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Petra Schwarz
Bitte Javascript aktivieren! 

Wir beraten Sie
per WhatsApp

Pflegefachfrau / Pflegefachmann - Vollzeit

Info-Flyer

Start/Ende:

01.04.2020 - 31.03.2023

Weiterer Starttermin:

01.10.2020

Dauer:

36 Monate

Schulungszeiten:

Montag-Freitag, 08:30 -14:45 Uhr 

Abschluss:

Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Bildungsart:

Vollzeitausbildung

Schulungsort:

Seestr. 64–67/Eingang Oudenarder Str.
13347 Berlin

Theoretische Lehrinhalte:

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik
  • Kommunikation und Beratung
  • Professionelles Handeln in unterschiedlichen Kontexten gestalten
  • Das eigene Handeln rechtlich reflektieren und begründen
  • Das eigene Handeln wissenschaftlich und berufsethisch reflektieren und begründen

Praxiseinsätze:

  • Stationäre und ambulante Akut- / Langzeitpflege
  • Pädiatrische Versorgung
  • Einrichtung der psychiatrischen Versorgung

Teilnahmebedingungen:

  • Mittlerer Schulabschluss bzw. eine zehnjährige allgemeine Schulausbildung
  • Oder Berufsbildungsreife + eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung
  • Oder Berufsbildungsreife + eine abgeschlossene einjährige Ausbildung in der Pflegehilfe
  • Oder Ausbildung zur*zum Sozialassistent*in

Zusätzliche Angebote:

  • Kinderbetreuung möglich
  • Lernprozessbegleitung
  • Integrierte berufsbezogene Sprachförderung
  • Offene Lerngruppen und Tutorien, inkl. Kinderbetreuung
  • E- Learning

Fördermöglichkeiten:

Die Ausbildung kann durch die Agenturen für Arbeit und Jobcenter über Bildungsgutschein sowie durch WeGebAU, die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften und den Berufsförderungsdienst gefördert werden.

Ansprechpartnerin:

Wir beraten Sie gern! Petra Schwarz, Tel. 030 / 81 00 58 122 oder Bitte Javascript aktivieren!